Im Oktober besuchten alle Kinder unserer Schule die sogenannte "Miniphänomenta" an der Grundschule Lappersdorf.


Dort waren viele Stationen mit Experimenten aufgebaut, an denen die Schülerinnen und Schüler naturwissenschaftliche und technische Phänomene  ausprobieren und erleben konnten. Auf diese Weise konnten sie selber aktiv werden, Hypothesen entwickeln und kreative Lösungen finden.

Der Gedanke, der hinter dem Konzept steht: An jeder Schule könnten Eltern für die Kinder solche Stationen nachbauen (die Baupläne dafür, die von der Universität Flensburg entwickelt wurden, werden zur Verfügung gestellt) und frei im Schulhaus aufstellen, damit die Schüler jederzeit Zugang dazu haben.

Mehr Informationen unter www.miniphaenomenta.de